Schneller Umbau auf Nachtflug!

Da nur ein Elektroheli vorhanden ist, nämlich der Fusion 50, wollte ich Nachtflugzubehör das man schnell an den Heli hin und wieder ab montieren kann. Gesagt getan: Ich bersorgte mit ein zweites paar Kufen, eine zweite Heckfinne sowie eine Haube die ich noch vom letzten Crash mit leichten Kratzern übrig hatte. Da viele auf die LED-Streifen von Hobbyking setzten, endschloss auch ich mich, die kostengünstigen LED-Streifen zu verbauen. Diese gibt es in den Farben: rot, grün, blau und weiss von denen ich jeweils 2m bestellte. Stückpreis pro Meter ist ca. 6$. Nach schneller Lieferung überlegte ich mir ein Design und verklebte die selbstkelbenden Streifen auf den Heliteilen. Anschließend wurde alles verlötet und verkabelt. Ich machte mir ein Adapter, an das ich alle Teile an einem Zentralen Punkt zusammen bringen kann und von dort aus an die Stromquelle gehen kann.

 

Nun werden die Kufen und Heckfinne mit insgesammt 6 Schrauben getauscht und um das Heckrohr wird nur ein nicht klebender Meter LED-Streifen umwickelt und mit Kabelbindern befestigt. Als Stromquelle dient ein 850mAh 3S Akku mit dem man ca. 3 Flüge machen kann. Als Stecker wählte ich Mini T-Stecker aus dem Hause Conrad Elektronics. Für den passend beleuchteten Rotorkreis endschloss ich mich die MS Composit Nachtflugblätter zu nehmen. Der Umbau dauert in etwa 15 Minuten.

 

Fazit zu den LED-Streifen:

 

Die LED's sind in dreier schnitten teilbar und lassen sich mit einem Seitenschneider auseinander nehmen. Die Punkte zum anschliessen der LED's sind mit plus und minus angeschrieben und sogar teilweise schon mit Lötzinn versehen. Je nach Stomquelle mit 2s 7,4v oder 3s mit 11,1v leuchten die LED's unterschiedlich hell. Für die ausführung mit 3s braucht man fast schon eine Sonnenbrille ;-) Die LED's lassen sich gut verarbeiten und sind für den Preis absolut Spitze!

 

Heiko Fischer